Archive for April, 2009

Uruguay

Mittwoch, April 1st, 2009

Am Donnerstag, den 26.Maerz bin ich zu einer 5-taegigen Tour nach  Uruguay aufgebrochen. Auf dieser Tour besuchte ich die Hauptstadt Montevideo, den mondaenen Badeort Punta del este sowie die am rio de la plata gelegene Stadt colonia del sacramento.

uruguay01.jpg

Am besagten Donnerstag ging es also in 1,5 Stunden mit modernstem Fluggeraet, einem 100-Sitzer-Cityjet  CRJ900 NewGeneration der kanadischen Firma Bombardier von Asuncion nach Montevideo. Den Flug hatte ich vorher ganz easy auf der Seite www.flypluna.com erworben.

Montevideo macht zuerst einen guten  Eindruck:schoene alte Gebaeude, gut organisiert, die Leute geben auf klare Fragen klare Antworten..auf einem Platz im Centrum spielt der Tango und zwei aeltere Paerchen schieben sich umher….

Mir erschien es nicht 1,5Stunden von Paraguay weg zu sein sondern mindestens 10..was natuerlich auch viel ueber Paraguay aussagt-die Temperatur auf jeden Fall erstmal 10Grad Celsius kuehler..also 26 Grad C., was natuerlich sehr angenehm war.

Ploetzlich faellt mir auf: Viele aeltere Leute…ja bestaetigt einer…alle gehen weg..keine Moeglichkeiten

Beim Essen wird kann man traurig werden. Pizza und chivitos (Fleisch im Brot) sollen die kulinarischen Highlights sein..na gluecklicherweise gibts ja noch das Bier zum festhalten.

Am Freitag dann bin ich mit dem Bus nach Punta del este..dem angeblich mondaensten Badeort in Suedamerika…

Ja gut, aber wohl nicht jetzt im Maerz—total verwaist stellt sich der Ort dar.

Aber die Sonne scheint super und durch die Leihe eines Fahrrades erlangte ich Mobilitaet und sah mir mit Staunen die hochschiessenden Gebaeude mit Luxusapartements an…die Tour fuehrte mich auch in die Nebenorte La Barra und Maldonado.

Abends stellte ich in den Hafenbars noch fest, wie sich argentinische und uruguayische Gaeste (meist in Gruppen)gelangweilt gegenseitig beobachten…richtige Stimmung kam also nicht auf..und Aufreissen schon gar nicht..

Ploetzlich rempelt mich einer an: Fernet mit Cola- das seis!!

Wars aber irgendwie nicht-scheusslich!

Am Sonnabend bin ich zurueck nach Montevideo und sah mir bei Super-Wetter das WM-Qualifikationsspiel Uruguay-Paraguay an, welches 2:0 endete.

Die beiden Teams bei den Nationalhymnen:

teams.jpg

Am Sonntag dann fuhr ich mit dem Bus durch wunderbare gruene Landschaften in die am Rio de la Plata gelegene Stadt colonia del sacramento. Dort angekommen stieg ich sofort auf Fahrrad und nahm dann auch ein Bad in der Flussmuendung (Suesswasser). Von dieser Stadt kann man mit einer Schnellfaehre in einer Stunde in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires gelangen, deren Hochgebaeude ganz schwach in 50km Entfernung zu sehen sind.

Colonia wies kurz genannt wird hat einige Musseen, die ueber die Kolonialzeit berichten. Im Prinzip sind aber wenige Touristen unterwegs.

Ich blieb noch eine Nacht in colonia und setzte meine Erkundungstour am Montag fort.

Strand in Colonia del sacramento mit Blick auf die Stadt:

coloniabeach.jpg

Montag, den 30.Maerz fuhr ich dann zurueck in die Hauptstadt, blieb noch eine Nacht und flog am Dienstag nach Asuncion in die Guarani-Welt zurueck.

Uruguay war natuerlich einen Besuch wert. Das Land ist wunderbar gruen und am Meer weht eine schoene Brise. Leider sind wenig junge Leute dort und man fuehlt sich manchmal wie an der deutschen Ostsee…