Hotel Austria, Ciudad del este

Am 27. april fuhr ich mal wieder mit dem Kleinbus der RYSA nach Ciudad del este an der brasilianischen Grenze. Die 5-Stunden dauernde Fahrt kostet ca. 11 Euro. In ciudad del este steige ich seit kurzer Zeit immer im fantastischen Hotel Austria ab, welches von einer deutschen Familie gefuehrt wird. Fuer den Preis einer deutschen Jugendherberge (27 Euro) kann mann und Frau es sich hier richtig gut gehen lassen.

Alles ist top gepflegt und die Zimmer haben Parkett. Von den Zimmern nach hinten raus hat man einen tollen Blick auf das Parana-Tal. In der Nacht erkennt man in der Ferne die Beleuchtung der Staumauer des groessten Wasserkraftwerkes der Welt, Itaipu.

Betritt man morgens den Fruehstueckraum im „Austria“ kann man sich zuerst an Muesli mit diversen Joghurt-Geschmackssorten erlaben. Auch unterschliedliche Saefte wie Orangensaft, Ananassaft oder Passionsfrucht-Saft erquicken einen durch hohen Vitamingehalt.

Jetzt noch schnell vom jungen Ricotta-Kaese mit Zwiebelchen und hausgemachtem Brot probiert…alles erste Sahne und der Tag kann beginnen…

Abends kann dann im Austria gutes Pilsen vom Fass verkoestigt werden. Neben vielen anderen Spezialitaeten halt ich mich aber meistens an Linsensuppe oder Gulaschsuppe fest…

Ich blieb einige Tage in ciudad del este, fuhr zwischendurch auch mal nach Foz rueber, schlenderte durch die Elektronikkaufhaeuser und besuchte meine brasilianische Freundin und Casino-Managerin Deise.

Am Freitag den 1.Mai gings dann zurueck nach Asuncion.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.